Gesellschaft und Wirtschaft befinden sich in einem Strukturwandel durch die digitale Transformation. Für viele bleibt der Begriff abstrakt und die Vorteile nicht greifbar, jedenfalls nicht planbar. Wenn man „Digitale Transformation“ als Übergang der durch analoge Technologien geprägten Gesellschaft in das Zeitalter der Digitalisierung beschreibt, steht in der Praxis am Anfang oft die profane Digitalisierung von Daten sowie die Frage, was habe ich oder meine Kanzlei davon?

Mit vOffice bietet sich die konkrete Gelegenheit dies zu beantworten, ohne Zukunftsszenarien und Konjunktive. Die Antwort darauf liegt nämlich im Sinn und Zweck der IT-basierten Optimierung von Prozessen, was sowohl

  1. die Produktgestaltung bzw. Services betrifft als auch
  2. die Kommunikation mit ganz neuen Möglichkeiten ausstattet.

Beide Bereiche sind am intensivsten von der Digitalen Transformation betroffen und stehen im Mittelpunkt von vOffice selbst. Einmal eingesetzt macht vOffice Digital Teamwork lebendig und wird im Einsatz mit Mandanten zum Service der modernen Rechtsberatung.

Digitale Transformation als Prozess wahrzunehmen wird zunehmend auch deswegen notwendig sein, um Schritt zu halten mit technischen Fortschritten und Marktentwicklungen. Der Rechtsmarkt selbst tritt zunehmend mit Angeboten aus dem Legal Tech-Bereich auf und auch die Mandantschaft setzt bereits verstärkt auf moderne Technologien. Zunehmend wird auch die Justiz auf Online-Gerichtsverhandlungen setzen, was sich am Schwerpunkt des diesjährigen EDV-Gerichtstags ablesen lässt. vOffice ebnet Kanzleien den Weg zu einer erfolgreichen Digitalisierung.

RA-MICRO vCloud Entry, die Einsteigerlösung für alle im Cloud-Bereich, ist ab sofort auch zu den Kanzleigründer-Konditionen erhältlich. Damit entfallen für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, deren Erstzulassung nicht länger als 2 Jahre zurückliegt, im ersten Vertragsjahr die kompletten Entgelte für RA-MICRO Lizenzen, DictaNet Lizenzen, Rechenzentrumskosten, Microsoft-Lizenzen des vCloud Pakets sowie für die Basisadministration. Im zweiten Vertragsjahr fallen diese zur Hälfte und erst ab dem dritten Vertragsjahr voll an. Sofern ein Platz für einen Mitarbeitenden benötigt wird, kann dieser jederzeit zu den gleichen Konditionen mit einsteigen. vCloud Entry Arbeitsplätze sind aktuell ab 148 € netto monatlich erhältlich.

Mehr Informationen erhalten Sie bei unseren Vor-Ort-Partnern sowie Landesrepräsentanzen und natürlich gerne auch telefonisch unter 030 435 98 801.

Arbeiten aus dem Homeoffice funktioniert einfach und problemlos – diese Erkenntnis haben viele Unternehmen während der Corona-Pandemie gewonnen. Ein weltweiter Trend weg vom stationären Arbeitsplatz im Großraumbüro hin zu mobilen Arbeitsplätzen zeichnet sich ab.

Was sollten Unternehmen dabei hinsichtlich Mitarbeiterführung und Kommunikation mit digitalen Medien beachten? Diese Fragen hat der zertifizierte Trainer und Bestseller-Autor Valentin Nowotny in der Exklusiv-Veranstaltung „Mitarbeiterführung geht auch online“ beantwortet. Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist ab sofort verfügbar.

Vom 23. bis 25. September 2020 öffnet der 29. EDV-Gerichtstag unter dem Motto „Digitalisierung grenzenlos – (nur) mit Sicherheit“ seine virtuellen Türen. Die beliebte Veranstaltung findet aufgrund der aktuellen Situation ausschließlich online statt. Als Vorreiter der digitalisierten Arbeitsweise in den juristischen Berufen ist RA-MICRO selbstverständlich auf dieser Online-Messe präsent.

Den Schwerpunkt seiner Produktpräsentationen hat RA-MICRO in diesem Jahr auf das innovative Produkt vOffice gelegt. Mit diesem Werkzeug verschmelzen reales Büro und Homeoffice zu einer organisatorischen Einheit. Ein besonderes Highlight ist die serverlose und sicher verschlüsselte Peer-to-Peer-Kommunikation für Video, Audio und Daten. Als Produkt eines deutschen Herstellers unterliegt vOffice zudem den hiesigen Anforderungen an die Vertraulichkeit und Datensicherheit.

Am Donnerstag um 11:00 Uhr zeigen wir Ihnen in einem exklusiven Webinar, wie Sie und Ihre Kollegen mit vOffice komfortabel ortsunabhängig arbeiten können. Erfahren Sie mehr über Features wie das interaktive Organigramm. Dieses ermöglicht produktives Arbeiten, egal ob Sie sich im Gericht, in der Behörde oder im Homeoffice befinden.

Besuchen Sie uns auf dem virtuellen RA-MICRO Messestand und lassen Sie sich die modernen Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit über räumliche Grenzen hinweg zeigen.

Für „eine neue Juristenausbildung“ plädiert Prof. Dr. Breidenbach in der heute erschienen NJW (NJW 2020, S. 2862 – 2868). Sein Plädoyer lautet auf die Vermittlung von Wissen in Bezug auf Online-Produkte und digitaler Produktentwicklung, insbesondere im Legal-Tech-Bereich. In der modernen Arbeitswelt und mit Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs verlangen die digitalen Abläufe im Kanzleialltag jedenfalls wachsende Kompetenzen im Umgang mit EDV.

RA-MICRO unterstützt Rechtsanwälte, Fachangestellte, Berufsschulen und bietet moderne sowie umfassende E-Learning-Angebote, um Kompetenzen der elektronischen Kanzleiorganisation aufzubauen und weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch der sichere Umgang mit dem beA, was auch die Rechtsprechung für eine Berufspflicht ansieht:

„Ein Rechtsanwalt ist als Inhaber eines besonderen elektronischen Anwaltspostfaches nicht nur verpflichtet, die technischen Einrichtungen zum Empfang von Zustellungen und Mitteilungen über das beA lediglich vorzuhalten, vielmehr ist der Rechtsanwalt zugleich verpflichtet, sich die Kenntnisse zur Nutzung dieser technischen Einrichtungen anzueignen“ (LAG Schleswig-Holstein, Beschl. v. 19.09.2019, Az. 5 Ta 94/19).

Gerichtsverhandlungen sollen den technischen Möglichkeiten und rechtlich wie tatsächlichen Rahmenbedingungen entsprechend verstärkt online stattfinden. Dafür plädiert der Deutsche Anwaltsverein in seiner jüngsten Stellungnahme des Ausschusses für Zivilverfahrensrecht. Jedenfalls in der ZPO besteht die rechtliche Grundlage dafür mit § 128a ZPO seit 2002. Zehn Jahre später wurde der Einsatz nochmals gesetzlich nachjustiert, auf andere Verfahren erweitert und die Voraussetzungen vereinfacht.

Aktuell wird wegen der Corona-Lage zwar schon öfter auf eine mündliche Verhandlung verzichtet, der Weg über das schriftliche Verfahren ist aber keine echte Alternative. Damit die Online-Gerichtsverhandlungen keine Ausnahme bleiben, können RA-MICRO Anwälte die Durchführung per Videokonferenz anregen. Mit vOffice haben sie das richtige Tool bereits in ihrer Kanzleisoftware integriert.

Am Sonntag, den 6. September 2020, werden die beA-Server auf ein neues TLS-Sicherheitszertifikat umgestellt. Das neue TLS-Zertifikat muss auf den Anwaltssoftware PC-Arbeitsplätzen installiert sein, um nach der beA-Serverumstellung auf das beA zugreifen zu können.

RA-MICRO wird am Samstag, den 5. September 2020, ab 0.00 Uhr das beA-Patch zur Verfügung stellen. Wir empfehlen allen Anwendern, die das beA aus RA-MICRO nutzen und dieses am 7./8.9.2020 dringend benötigen, an diesem Wochenende einen PC mit eingeschaltetem RA-MICRO und der Einstellung „Auf Patch prüfen“ laufen zu lassen. Dann kann voraussichtlich am Montagvormittag nach Start und sofortigem Schließen von RA-MICRO aus dem Hauptmenü das neue TLS-Zertifikat automatisch durch das RA-MICRO Fremdkomponenten-Dienstprogramm installiert und das beA weiter genutzt werden.

Die Wirtschaftswoche, Wirtschaftszeitschrift und Pflichtblatt der großen Wertpapierbörsen in Deutschland, berichtet über vOffice. WiWo-Redakteur Michael Kroker interviewt vOffice-Produktmanager Michael Czwalina über Videokonferenzen nach dem Fall des Privacy Shields und zu Möglichkeiten, die eigenen Daten bestmöglich zu schützen.

Zum Artikel gelangen Sie hier.

Die RA-MICRO Toolbar ermöglicht die komfortable Nutzung der Online-Recherchedienste und der praxisrelevanten Berechnungen/Tabellen direkt über den Web-Browser. Verfügbar war die Toolbar bislang schon für die Browser Chrome, Firefox, Internet Explorer und Safari.

RA-MICRO Toolbar

Mit dem neuen Microsoft Edge (ab Version 84) auf Chromium-Basis kann die RA-MICRO Toolbar nun auch in diesem Browser genutzt werden. Dafür müssen Sie in Ihrem Edge-Browser lediglich über Erweiterungen die RA-MICRO Toolbar aus dem Google Chrome Store kostenlos herunterladen. Nach erfolgter Installation finden Sie den Toolbar-Button oben rechts im Browser-Fenster.

Weitere Informationen zur RA-MICRO Toolbar erhalten Sie auf unserer Website.

Download der RA-MICRO Toolbar für die Internet-Browser: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome und Safari

Nach dem Erfolg der ersten virtuellen Kanzlei-Expo bereitet der Verlag für freie Fachinformationen (ffi-Verlag) über das Online-Informationsportal „MkG“ (Mit Kollegialen Grüßen) eine weitere virtuelle Fachmesse vor. Die „MkG-Expo 2020“ findet im November 2020 statt und lädt vorab dazu ein, das Programm selbst zu gestalten. Über eine Kanzlei-Umfrage des ffi-Verlags kann votiert werden, welche Inhalte gewünscht sind.

Zur Auswahl stehen Schwerpunkte aus den Bereichen „Karriere“ (Kanzleigründung bis Digitales Networking), Kanzleipraxis (Prozesstaktik, Berufsrecht), Kanzleimarketing und Digitalisierung. Auch zum Ablauf der Messe und Ausgestaltung der Beiträge kann ein Meinungsbild abgegeben werden.

RA-MICRO wird als Aussteller vertreten sein und freut sich über die aktive Gestaltung der Fachmesse.