Zahlreiche Kunden folgten am 3. April 2019 der Einladung des RA-MICRO Stammhauses in das Atlantic Kempinski-Hotel in Hamburg zum RA-MICRO Anwendertreffen. RA-MICRO Unternehmensgründer RA Dr. Peter Becker präsentierte dem Teilnehmerkreis (bestehend aus Rechtsanwälten und deren Fachangestellten) die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen vCloud und digitales Arbeiten.

Auf dem Programm standen auch das seit Anfang des Jahres zur Verfügung stehende Kostenrisiko sowie praxisbewährte Hinweise zur Einrichtung des elektronischen Anwaltspostfachs (beA). Großen Anklang fand auch die den Gästen zur Verfügung gestellte Möglichkeit, unterschiedliche Tablets für ein potenzielles PC-loses Büro zu erproben, selbstverständlich unter Anleitung des RA-MICRO Fachpersonals. Die sich in diesem Zusammenhang ergebenden Fragen wurden anschließend fachkundig beantwortet.

Einen Schwerpunkt der Veranstaltung in Braunschweig bildete das Thema Marketing & Akquise einer digital organisierten Kanzlei. Dabei stieß die Online Mandats-Aufnahme auf großes Interesse. Auch in Braunschweig waren das beA als integraler Bestandteil der elektronischen Arbeitsweise einschließlich E-Workflow sowie die verschiedenen RA-MICRO Schnittstellenangebote die großen Themenfelder. Damit lassen sich die Vorteile der Digitalisierung insbesondere in der Kommunikation mit Mandanten (WebAkte) und Versicherungen (E-Rechtsschutz) optimal nutzen. Darüber hinaus informierten sich die Teilnehmer über die digitale Spracherkennung mit DictaNet.

Abgerundet wurde die Veranstaltung in Braunschweig mit Hinweisen zur Datensicherheit, zum Beispiel zu Sicherheitsvorkehrungen, Verschlüsselungslösungen und Backup-Strategien.

Auf unserer Veranstaltungsseite können Sie sich über anstehende Veranstaltungen zur digitalen Anwaltskanzlei in ganz Deutschland informieren.