RA-MICRO 365 basiert auf dem im Herbst 2021 erschienen Microsoft Windows 365  Business, das für Unternehmen von 1 bis zu 300 Mitarbeitern konzipiert ist. Der Fortschritt ist der ortsunabhängige sichere Internet-Zugriff  mit jedem Endgerät – ohne dass noch eine  VPN-Verbindung auf dem Endgerät erforderlich istdie Kanzlei-EDV steht nun mittels Cloud-PCs  365 Tage im Jahr, d.h. ununterbrochen ganzjährig, den Kanzleiangehörigen zur Nutzung zur Verfügung. Das RA-MICRO 365 Kanzlei-Organisationskonzept erschließt diese Microsoft Innovation der deutschen Anwaltschaft.

Windows 365 Cloud PCs sind Windows  PCs mit Windows 10/11 Enterprise Betriebssystem, die im Microsoft Business Kundenkonto verwaltet werden. Diese sind in Größen mit 2, 4, 8 vCPU und 8, 16, 32 GB RAM und 128, 256, 512 GB Disk Speicher zu einem Monatsentgelt abonnierbar; dabei unterstützt RA-MICRO. Ein Microsoft Windows 365 Cloud-PC mit 2 vCPU, 8 GB RAM und 128 GB Disk-Speicher ist als RA-MICRO PC-Arbeitsplatz ideal geeignet.

Für Microsoft Windows 365 Cloud PCs wurde die RA-MICRO 365 Kanzleisoftware Version entwickelt. Diese und optional DictaNet Software wird in einer standardisierten Einrichtung des Microsoft Windows 365 Cloud PCs  von RA-MICRO betriebsfertig vorinstalliert ausgeliefert. Dies gilt auch für die kostenlose RA-MICRO 1 Version.  Eine kostenlose Datensicherungssoftware ist im RA-MICRO 365 Cloud PC installiert, diese sichert arbeitstäglich verschlüsselt in den bis 1 TB kostenlosen Benutzer-OneDrive-Speicher – von dort aus können bzw. sollen die Daten auf lokale mehrfache Datenspeicher, insb. USB Laufwerke oder ein NAS Speicher in vielfachen Kopien revolvierend archiviert werden.

Microsoft Office 365 ist auf dem Cloud-PC betriebsfertig installiert. Diese ist in der Business Premium Lizenz zu ca. 17 €/mtl. Im Microsoft Business Kundenkonto zu lizenzieren.

RA-MICRO 365 Optionen Mehrplatzbetrieb

  1. vStation Cloud: Mittels einer Windows 10/11 Dateifreigabe eines gesonderten, nicht als Arbeitsplatz genutzten Cloud PCs können bis zu 20 Cloud-PCs einen gemeinsamen Datenbestand nutzen. Der laufende Datenbestand ist max. 512 GB. Auf dem vStation PC wird der RA-MICRO Admin AP ausgeführt, der die Datenhaltung und Datensicherung verwaltet sowie zentrale RA-MICRO Dienste ausführt und überwacht (RA-MICRO D&D Admin AP Lizenz 10 € mntl. je AP).  Ab 4 Cloud-PC-Arbeitsplätze obligatorisch.
  2. vStation Kanzlei:  Die Cloud PCs werden per VPN mit einem Synology NAS-Gerät DS 1621 xs+ verbunden. Auf einer RA-MICRO 365 Windows Essentials oder Windows Server VM wird der RA-MICRO Admin AP ausgeführt. Voraussetzung ist eine stabile Internetverbindung in der Kanzlei mit guter Upload-Leistung, vorzugsweise Glasfaser oder in schlecht versorgten Gebieten auch  Starlink. Der Speicherplatz einer Synology NAS Lösung ist faktisch unbegrenzt. Eine hybride Nutzung von Cloud PC Arbeitsplätzen und herkömmlichen Kanzlei PC-Arbeitsplätzen ist möglich.
  3. Microsoft Azure Server: Für größere Kanzleien ist ein Microsoft Azure Server nebst Microsoft Azure georedundanter Datensicherung einsetzbar, dann werden im Active Directory die Microsoft 365  Cloud PCs in der Enterprise Fassung zentral administriert. Der RA-MICRO Admin AP wird in einer RA-MICRO 365 VM ausgeführt

Anbindung lokaler Geräte an den Cloud-PC per RDP-Client:  Individuelle Anpassungen und Einrichtungen der Cloud PCs ebenso wie der Anschluss lokaler Geräte werden durch die RA-MICRO Vor-Ort-Partner kostenpflichtig erbracht. Es können grundsätzlich alle lokalen PC-Anwendungen auch im Cloud PC ebenso genutzt werden. Spracherkennung des Diktanten ist lokal auszuführen, da die aktuelle örtliche Qualität der Internetverbindung die Spracherkennungsqualität beeinflusst.

Sicherheit und rechtliche Zulässigkeit der Microsoft Cloud Datenhaltung (§43e BRAO, 26a BnotO, §203 StGB):  Microsoft bietet eine Zusatzvereinbarung mit dem Kunden   https://query.prod.cms.rt.microsoft.com/cms/api/am/binary/RE3Pcj0. Damit verpflichtet sich Microsoft zur Verschwiegenheit, entsprechend o.g. Vorschriften.
Eine interessante Analyse von Microsoft zum Thema: http://query.prod.cms.rt.microsoft.com/cms/api/am/binary/RE4qAke

Fazit: Auch Berufs-Geheimnisträger können beruhigt mit Microsoft Clouddiensten arbeiten.