RA-MICRO Mobil-Arbeitsplatz

Das RA-MICRO Hybrid-Konzept

Das neue RA-MICRO Mobil-AP Hybrid-Konzept eröffnet vielen Kanzleien neue Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich ihrer Kanzlei-EDV-Architektur, die zentrale und lokale Datenbestände kombiniert und die Prozessorleistung von Server und lokalen Geräten besser ausnutzt, dadurch in der Summe leistungsfähiger wird und auch kostengünstiger im Betrieb sein kann.

Kanzleien, die bisher Schreibplätze auf Terminal-Servern betreiben, sollten erwägen, auf das eine wesentliche besserer lokale Performance und komfortablere Produktivität bietende RA-MICRO Mobil AP-Modell umzustellen, was dann allerdings einen leistungsfähigen lokalen PC mit einer lokalen Office Installation voraussetzt. Mit dem Hybrid-Modell kann die Arbeit mit der Kanzlei-EDV in zwei Bereiche aufgeteilt organisiert werden:

  • Hauptnutzer: Sogenannte Hauptarbeitsplätze, die die Arbeit mit den RA-MICRO Daten mit unmittelbarem Zugriff auf den Kanzlei-Datenserver erledigen, insbesondere Stammdaten wie Adressen und Akten pflegen, Gebühren, Fibu und ZV bearbeiten. Nur diese RA-MICRO Benutzer – die wiederum zeitversetzt von verschiedenen Personen genutzt werden können – benötigen einen Zugriff auf den RA-MICRO Server mit einer RA-MICRO Arbeitsplatz-Lizenz.
  • Mobil-Nutzer: In einem zweiten Datenkreislauf arbeiten dann Anwälte, Referendare und Schreibkräfte als RA-MICRO Mobil-Nutzer mit RA-MICRO Mobil AP-Lizenzen.

Weitere Informationen zur innovativen RA-MICRO Hybrid-Mehrplatzlösung erhalten Sie hier: