Neu:

Für die Durchsuchbarmachung von Dokumenten können anstelle von Omnipage weitere OCR-Lösungen genutzt werden, wenn diese eine automatisierte Ordnerüberwachung unterstützen.

Zweck:

Mit dieser Lösung sind nicht durchsuchbare Dokumente mithilfe eines OCR-Programms in durchsuchbare Dokumente umwandelbar. Auch OCR-Lösungen für Terminalserver-Umgebungen können damit von RA-MICRO genutzt werden.

Funktion:

In den Einstellungen E-Workflow, E-Akte/Speichern gibt es dafür die zentrale Einstellung OCR Übergabe-Ordner mit Eingabemöglichkeiten für den OCR Ein– und Ausgabe Ordner.

Im verwendeten OCR-Programm und in RA-MICRO müssen die gleichen Eingabe-Ordner für nicht durchsuchbare Dokumente und Ausgabe-Ordner für die umgewandelten Dokumente eingestellt werden.

Nicht durchsuchbare Dokumente werden von RA-MICRO in dem OCR Eingabe-Ordner gespeichert, sodass das OCR-Programm die Umwandlung durchführen und die Dokumente im OCR Ausgabe-Ordner speichern kann. Der OCR Ausgabe-Ordner wird von RA-MICRO kontinuierlich auf neue Dokumente geprüft.

Technische Voraussetzungen:

Das OCR-Programm muss die automatisierte Ordnerüberwachung unterstützen. Sämtliche Einstellungen zur Erstellung rechtskonformer Dokumente sind in den Einstellungen des entsprechenden OCR-Programms vorzunehmen. Weitere Informationen können beim Hersteller des OCR-Programms in Erfahrung gebracht werden.