Ab sofort können RA-MICRO Programmkunden über die Supercheck-Schnittstelle aus dem Adressfenster (Lupe/RMO Anfragen in der Abschlussleiste) eine Erweiterte EMA veranlassen. Merkmale wie frühere Namen, Geburtsdatum und -ort, frühere Anschriften sowie Einzugs- und Auszugsdatum können angefordert werden. Der Nachweis des berechtigten Interesses gegenüber der Meldebehörde, z. B. aufgrund eines Titels, ist für die Beauskunftung zwingend zu erbringen. Über die Schnittstelle kann dies bequem per E-Akten-Upload erfolgen.

Der Nachweis über das Vorliegen eines berechtigen Interesses hat im Übrigen auch weitere Vorteile. So wird nach Prüfung durch die Behörde auch über Personen Auskunft erteilt, zu denen eine Auskunftssperre oder ein bedingter Sperrvermerk vorliegt.

Zudem erfolgt die Übergabe der Personen- und Adressdaten ohne erneutes Eingabeerfordernis. Auch eine Übernahme der ggf. neu gemeldeten Anschrift in den Adressbestand, eine automatische Speicherung des Ermittlungsergebnisses in die E-Akte und die Möglichkeit der automatisierten Buchung von Kosten ins Forderungskonto und/oder Aktenkonto stehen zur Wahl.