Neu:

Das Aktenregister wurde um die Spalte Lösch-Sperre erweitert.

Zweck:

Mit dieser Option kann festgelegt werden, welche Akten nach Ablauf der Aufbewahrungsdauer nicht gelöscht werden sollen.

Funktion:

Akten mit einer Lösch-Sperre werden vom Lösch-Assistenten nicht berücksichtigt und sind somit vom Löschvorgang ausgeschlossen.

Im Aktenregister kann über Ansicht, Spalten auswählen die neue Spalte Lösch-Sperre eingeblendet werden.

Nach dem Einblenden der Spalte Lösch-Sperre kann bestimmt werden, welche der Akten nach Ablauf der Aufbewahrungsdauer nicht gelöscht werden sollen.

Die Funktion Lösch-Sperre kann ebenfalls über Akte anlegen bzw. Akte ändern genutzt werden.

Neu:

Neben der Desk Überschrift wird jetzt der aktuelle Datenpool nebst Verlinkung zur Datenpool-Maske angezeigt.

Zweck:

Dadurch lässt sich visuell schneller erkennen, in welchem Datenpool man sich befindet.

Funktion:

Durch Klick auf die Poolbezeichnung kann auf die Datenpoolauswahl zugegriffen und so zwischen den einzelnen Datenpools gewechselt oder auch in den Hauptpool zurückgekehrt werden.

 

Neu:

Daten sichern und klonen mit dem Sicherheitssystem vClone im Bereich Kanzlei.

 

Zweck:

Die Datensicherung über vClone erfolgt in komprimierten Teildateien von ca. 1 GB Größe und optional (empfohlen) passwortverschlüsselt.

Funktion:

vClone sichert RA-MICRO Daten, bietet Sicherheit bei deren Übertragung und schützt vor Datenverlust. Wird RA-MICRO in einer virtualisierten Hyper V Umgebung ausgeführt, z. B. in der Cloud, ist im Rahmen der RA-MICROv Lizenz das Klonen von VMs auf dem Host-PC möglich. Die Daten können mittels Netzlaufwerk oder FTP z. B. auf einem NAS System oder in einem Rechenzentrum gesichert werden.

Neu:

Der Lösch-Assistent wurde um die Bereiche Akten und Kalender erweitert.

Zweck:

Mit dem Lösch-Assistenten können personenbezogene Daten gelöscht werden. Zur Nutzung ist unter Kanzlei, Benutzerverwaltung das Recht Daten löschen zu aktivieren.

Funktion:

Im Bereich Adressen ohne Aktenbezug werden Adressen angezeigt und zur Löschung vorgeschlagen, die keiner Akte zugeordnet sind. Einzelne Adressen können durch Abwahl der Option Löschen vom Löschvorgang ausgenommen werden. Adressen, die im geschützten Adressnummernbereich liegen, können zur Information mitangezeigt werden, sind aber hier vom Löschvorgang ausgeschlossen und können nur im Adressfenster gelöscht werden.

Im Bereich Akten können alle abgelegten Akten, deren Aufbewahrungsdauer abgelaufen ist, gelöscht werden.

Im Bereich Kalender können im Kalender +  Termine benutzerbezogen jahrgangsweise gelöscht werden.

Nach dem Löschvorgang wird ein Löschprotokoll erstellt, dessen Aufruf über die entsprechende Schaltfläche erfolgt.

 

Neu:

Die Rechteverwaltung wurde um das neue Programmrecht  Lösch-Assistent, Daten  löschen  erweitert.

Zweck:

Zur Nutzung des Lösch-Assistenten kann mit dem Recht Verwalter festgelegt werden, welcher Benutzer die Berechtigung zur Löschung von Daten erhalten soll.

Funktion:

Mit dem Programmrecht Daten löschen besteht die Berechtigung, den Lösch-Assistenten aufzurufen und personenbezogene Daten unwiderruflich zu löschen.

Neu:

Die Dokumente im Postkorb werden in der Tabelle nur noch nach dem aktiven Sortierkriterium geord- net.

Zweck:

Übersichtliche Sortierung der Dokumente im Postkorb gemäß des gewünschten Kriteriums ohne Beeinflussung durch Sonderlogiken.

Funktion:

In der Tabelle werden alle Dokumente, unabhängig davon, ob sie einen Dokumentenstatus besitzen oder zu einer Benutzerakte gehören, entweder ab- oder aufsteigend entsprechend dem Kriterium sortiert, das im Menü Ansicht als Sortierung gewählt oder durch Klick auf den jeweiligen Spaltenkopf aktiviert wurde. Zuvor wurden Dokumente mit einem Dokumentenstatus immer zuerst angezeigt und Dokumente zu Benutzerakten immer am Ende, während Dokumente ohne Status zwischen diesen beiden Blöcken einsortiert wurden.

 

Neu:

Das Fahrtenbuch wurde grafisch vollständig überarbeitet. Das Erfassen, Ändern und Löschen von Fahrzeugen und Fahrten ist nun über eigene Eingabefenster möglich. Änderungen und Löschungen werden protokolliert und tabellarisch angezeigt. Über das Kalenderfeld können für die einzelnen Fahrzeuge die erfassten Fahrten für einen individuellen Zeitraum angezeigt werden.

Zweck:

Fahrzeuge und Fahrten können komfortabel und mühelos erfasst werden. Die Eingaben, wie Start- und Endkilometerstand oder eine chronologische Zeiterfassung werden durch das Programm geprüft, um fehlerhafte Erfassungen zu vermeiden.

Funktion:

Über diese Schaltfläche können Fahrzeuge mit Kennzeichen, Bezeichnung oder Modell und Startkilometerstand erfasst bzw. bereits erfasste Fahrzeuge bearbeitet oder – sofern keine Fahrten vorliegen – gelöscht werden.

Hierüber können Dienstfahrten mit Start- und Endzeitpunkt, Endkilometerstand, einem aus den Sachbearbeitern aus RA-MICRO gewählten Fahrer und einem Fahrtgrund sowie der Fahrtstrecke erfasst werden. Für Privatfahrten genügt die Angabe der Zeiten, des Endkilometerstandes und des Fahrers. Durch die Zuordnung einer Dienstfahrt zu einer Akte erfolgt die automatische Übertragung ins Kostenblatt.

Fahrten können bis zu sieben Tage nach Erfassung hinsichtlich Fahrer,  Fahrtstrecke und -grund bearbeitet oder gelöscht werden. Eine solche Änderung wird protokolliert. Geänderte Daten werden im Fahrtenbuch blau dargestellt, gelöschte Fahrten sind farblich hinterlegt. Änderungen und Löschungen werden im Kostenblatt übernommen, sofern die Fahrt noch nicht abgerechnet wurde.

Die Änderungshistorie wird protokolliert und nachvollziehbar im Fenster Fahrtinformationen bzw. Fahrt bearbeiten angezeigt.

Über diese Schaltfläche können Fahrten für einen ausgewählten Zeitraum angezeigt werden.

 

 

 

Neu:

Das Kostenrisiko wurde um eine neue grafische Oberfläche erweitert. Zudem kann die Berechnung des Kostenrisikos nun auch für die 3. Instanz erfolgen. 

Zweck:

Das neue Kostenrisiko berechnet übersichtlich und schnell, welche Kosten der Mandant für einen Rechtsstreit maximal aufwenden muss und bei ungünstigem Prozessausgang selbst zu tragen hat.

Funktion:

Per Klick kann die gewünschte Option 1. Instanz, 2. Instanz, 3. Instanz, außergerichtliche Vertretung und Einigung aktiviert werden. In der Tabelle lassen sich durch Klick auf die Pfeile die Anzeigetafeln von eigenen und fremden Anwaltskosten öffnen und wieder schließen.

 

Neu:

Das RA-MICRO Druckmenü in Word wurde optimiert.

Zweck:

Alle Einstellungen für ein schnelleres Drucken und Speichern sind mit wenigen Klicks möglich und übersichtlich in einem Fenster zusammengefasst.

Das RA-MICRO Druckmenü kann ab sofort für die externe Schnittstelle unter Kanzlei, Modul Einstellungen, Word Schnittstelle, Karteikarte Drucken 1 eingestellt werden.

Funktion:

Mithilfe des neuen RA-MICRO Druckmenüs können Dokumente in mehrfachen Ausführungen auch i.V.m. Anlagen gedruckt und gleichzeitig zur E-Akte und/oder Druckdatei-/Dokumentenverwaltung gespeichert werden.

Des Weiteren kann ein Zustellanschreiben an den gegnerischen Bevollmächtigten, wahlweise mit Empfangsbekenntnis, sowie ein Kurzbrief an den Mandanten gedruckt werden.

Um Papier einzusparen, kann ein Ausdruck des Originals bzw. der Abschriften mithilfe des Zoomdrucks (2 Seiten pro Blatt bzw. 4 Seiten pro Blatt) erfolgen. Der elektronische Versand von Abschriften ist durch Auswahl der Option Abschrift E-Versand möglich.

 

Neu:

Über das neue Kostenrisiko kann auch die Quotentabelle aufgerufen und das Gesamtkostenrisiko für Kläger und Beklagten unter Einberechnung des streitigen Betrages ausgewiesen werden.

Zweck:

Mit der Quotentabelle lässt sich das wirtschaftliche Ergebnis nach Vergleichsquote für die Beteiligten ablesen.

Funktion:

Der Aufruf erfolgt über die Abschlussleiste.