Versionsinfo: August 2019

20.08.2019 Patch
Version 2019.08.019

E-Versand-Dialog

Die Wahl des Versandweges EGVP ist wieder pro Beteiligten möglich

Dokumente beim Senden aus Word und der E-Akte an beA-Schnittstelle/Postausgang kommen an und werden gespeichert

Fibu I

Es wurde eine weitere Problembehandlung zum Buchungsabsturz vorgenommen.

Schriftverkehr

Kanzlei-Textverarbeitung

Fehlermeldung „Fehler beim Speichern eines Dokuments in die E-Akte“ erscheint bei beA-Versand nicht mehr.

Bei beA-Versand wird im Speicherdialog das Korrespondenzkürzel korrekt ausgewiesen.

Anlagen werden in der Reihenfolge gedruckt und elektronisch versandt, wie sie über Anlagen aus der E-Akte und/oder dem Dateisystem beigefügt wurden.

beA-Dialog / E-Versand

Zur Verdeutlichung wird im E-Versand analog dem beA-Dialog bei Gerichten zusätzlich noch das Gerichtsaktenzeichen ausgewiesen. Zusätzlich werden Amts-/Landgerichte mit den Abkürzungen „AG/LG“ ausgewiesen.

Änderungen im Anlagencontrol im E-Versand aus der Wordschnittstelle wurden vorgenommen:

Die Caption der Spalte „E-Akte / Druck“ wurde umbenannt in „Speichern / Druck“.

Die Listeneinträge und der Vorschlagswert blieb davon unberührt.

Eine Anpassung im Bereich ZV für den elektronischen PfÜB ist erfolgt.

Es wird nun ein Betreff auch mit Zeilenumbrüchen korrekt übergeben.

externe Wordschnittstelle

Fehlermeldung „Fehler beim Speichern eines Dokuments in die E-Akte“ erscheint bei beA-Versand nicht mehr.

Der erweiterte RA-MICRO Druckendialog wurde freigeschaltet und ersetzt den vorherigen.

Bei Rechnungsübergabe mit einem Briefkopf mit DIN-Adressplatzhaltern nach Word werden die 3 Zeilen für die Postzustellungsvermerke wieder korrekt ausgewiesen und auch kein zusätzliches TAB-Zeichen eingefügt.

Bei beA-Versand wird im Speicherdialog das Korrespondenzkürzel korrekt ausgewiesen.

externe Outlookschnittstelle

Die Aktenauswahl in Outlook wurde hinsichtlich der Höhe angepasst, so dass diese nunmehr vollständig dargestellt wird. Die Höhe kann ebenfalls individuell angepasst werden.

Das Empfängercontrol der Aktenauswahl in Outlook wurde nach unten unter Adressnummer/Aktennummer verschoben.

E-Workflow

beA

Von Gerichten monierte Anpassungen im Strukturdatensatz für erteilte eEB-Antworten vorgenommen.

Optische Überarbeitung der Maske „eEB Erteilen“.

In der beA Postfachsuche wird während des Suchvorgangs ein Ladekreisel angezeigt.

Wird auf eine eEB Anfrage eines Gerichts geantwortet, wird im beA Postausgang nunmehr im Feld „Empfänger“ die SAFE-ID des Gerichts angezeigt.

07.08.2019 Patch

Version 2019.08.007

E-Workflow

beA

Beim Senden an die beA-Schnittstelle über die E-Akte oder Word, erfolgt eine korrekte Speicherung zur E-Akte.

E-Akte

Bei der Funktion Senden an Fax (2. Drucker) wird bei Versand von mehreren Dokumenten das erste Dokument wieder korrekt angezeigt/gedruckt/gefaxt.

Bei der Funktion Senden an… E-Brief wird bei der Anlagenbezeichnung die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt.

Lösch-Assistent: Optimierung beim Löschen von E-Akten.

Postausgang

Im beA Postausgang bleiben die Schriftsatz-Markierungen nach Überprüfung der Durchsuchbarkeit der Anlagen erhalten.

Im beA Postausgang wurden Nachrichten auch im Ordner Gesendete Elemente auf Durchsuchbarkeit überprüft, jetzt werden Nachrichten nur noch im Ordner Postausgang auf Durchsuchbarkeit überprüft.

Zahlungen

Fehler 53 – Ericapi.dll bei Nutzung der Überweisung wurde abgefangen.

Fibu I

Das Problem Buchungsabsturz wurde behoben.

Gebühren

Bei der Kostenart QU – Elektronische Dateien kam es dazu, dass die Bezeichnung in die Anlage mittig übergeben wurde. Dieses Fehlverhalten wurde behoben.

Akte ablegen

Im Aktenablageprotokoll werden abgelegte Akten nicht mehr wiederholt, es wird Akte für Akte aufgezählt.

Kanzlei-Textverarbeitung

Fehlermeldung „Fehler beim Speichern eines Dokuments in die E-Akte“ erscheint bei beA-Versand nicht mehr.

Bei beA-Versand wird im Speicherdialog das Korrespondenzkürzel korrekt ausgewiesen.

Anlagen werden in der Reihenfolge gedruckt und elektronisch versandt, wie sie über Anlagen aus der E-Akte und/oder dem Dateisystem beigefügt wurden.

externe Wordschnittstelle

Fehlermeldung „Fehler beim Speichern eines Dokuments in die E-Akte“ erscheint bei beA-Versand nicht mehr.

Der erweiterte RA-MICRO Druckendialog wurde freigeschaltet und ersetzt den vorherigen.

Bei Rechnungsübergabe mit einem Briefkopf mit DIN-Adressplatzhaltern nach Word werden die 3 Zeilen für die Postzustellungsvermerke wieder korrekt ausgewiesen und auch kein zusätzliches TAB-Zeichen eingefügt.

Bei beA-Versand wird im Speicherdialog das Korrespondenzkürzel korrekt ausgewiesen.

externe Outlookschnittstelle

Die Aktenauswahl in Outlook wurde hinsichtlich der Höhe angepasst, so dass diese nunmehr vollständig dargestellt wird. Die Höhe kann ebenfalls individuell angepasst werden.

Das Empfängercontrol der Aktenauswahl in Outlook wurde nach unten unter Adressnummer/Aktennummer verschoben.

Notariat

Jahresabschluss: Im Bereich Jahresabschluss wird neben der Möglichkeit zum Gesamtdruck der Urkundenrolle ein i-Hinweis mit Verweis auf die Dienstordnung für Notare angezeigt.

Verwahrung: Liste der Kreditinstitute – Beim Druck der Anderkontenliste erscheint keine Fehlermeldung, wenn der Druck ab einer bestimmten Seite beginnen soll.

Zwangsvollstreckung

ZV-Auftrag Formular: Der Bevollmächtigte des Gläubigers (Modul A3) wird nunmehr am Bildschirm auf der Karteikarte „Modul A“ angezeigt.

ZV-PfÜB: Bei Ausdruck eines Entwurf des Antrags auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbescheids wird dieser nur einmal gedruckt.

ZV-PfÜB: Bei gesetzter Einstellung Inkassobüro, registriertes Inkassounternehmen bzw. Rechtsabteilung stehen beim Antrag auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses wegen gewöhnlicher Geldforderungen und wegen Unterhaltsforderungen nunmehr auch die Optionen Je Drittschuldner eine Gebühr berechnen sowie Gegenstandswert gemäß § 22 Abs. 1 RVG je Drittschuldner erhöhen zur Verfügung.

ZV-PfÜB: Der gesetzlichen Vertreter des Schuldners, wird nicht mehr in dem für den Gegnervertreter vorgesehenen Feld des amtlichen Formulars ausgewiesen.