28.06.2021 Patch 

Version 2021.1 (2021.06.003) 

E-Workflow 

E-Mail-Speicherung in E-Akte 

  • Es sind Anpassungen für Terminalserverumgebungen erfolgt. Somit entstehen keine zusätzlichen E-Mails im Outlook-Entwurfsordner beim Senden und Speichern von E-Mails. 

FiBu 

 Fibu I 

 Buchen 

  • Wird ein eine Buchung aus dem Stapel bearbeitet bzw. soll gelöscht werden, wird immer die tatsächlich zum Löschen gewählte Buchung eines Stapels gelöscht. 
  • Zur Vermeidung von Abstürzen wurde der Aufruf des Aufteilungsfensters optimiert. 
  • Sofern aktenbezogene Buchungen aus dem Stapel bearbeitet werden, wird jetzt die Aufteilungsmaske mit den ursprünglichen Einträgen geladen.  

 Kanzleistatus 

  • Modernisierung der Oberfläche. 
  • Es erfolgt wieder eine Aktualisierung der Monatsüberschriften. 

 Fibu II 

 Allgemein 

  • Bei aktiver Fibu II kam es beim Versuch, im Modul Gebühren eine erstellte Rechnung mit verrechnetem Vorschuss und ebenfalls angesetzten Auslagen zu speichern, zur Meldung einer Soll-Haben-Differenz, wodurch die Buchung programmseitig verweigert wurde. Dieses ist nun behoben. 

 Außenstände 

  • Sofern eine offene Rechnung mittels Ausgleichsbuchung über die Funktion Außenstände ausgeglichen wurde und Unterakten daran beteiligt sind, erfolgt nun wieder eine korrekte Journalbuchung. 

 GuV 

  • Das Löschen von Konten im aktuellen Jahr, welche im Vorjahr noch bebucht worden sind, hat keine Auswirkung auf die GuV mehr. 

 Einstellungen 

  • Bei gesetzter Einstellung Postkorb Aktensachbearbeiter werden Aktenkonto und Kostenblatt nach dem Speichervorgang im Buchen automatisch mit dem aktuellen Stand in den Postkorb des Aktensachbearbeiters übergeben. 

 Aktenkonto II 

 Aktenkonto Fenster 

  • Das Aktenkonto II wurde für die Übergabe an die E-Akte an optische Qualitätsstandards angepasst. 
  • Sofern bei Rechnungserstellung der Rechnungsendbetrag kleiner war als der verrechnete Vorschuss wurde eine spätere Korrekturrechnung fehlerhaft angezeigt. Dies wurde behoben. 

 Mandatssaldenliste 

  • Bei der Übergabe des Abstimmungsprotokolls Aktenkonto/Journal/OP an Excel werden gefundene Akten mit den Ziffern 1 – 12 vor dem Jahrgang nicht mehr als Monat/ Jahr interpretiert. 

 Zahlungen 

  • In den Einstellungen kann ein Ausgabepfad für die Übergaben an Excel hinterlegt werden. 

 Lohn 

  • Die Krankenkassen wurden hinsichtlich der Fusion der BKK Aachenbach Buschhütten mit der Viactiv und der Umfirmierung der BKK mobil Oil in die Mobil Krankenkasse angepasst. 

Gebühren 

Rechnung RVG 

  • Die doppelte Anrechnung der Geschäftsgebühr bei den Betragsrahmengebühren im Sozialrecht wurde unterbunden. 
  • Bei einem Rechnungsempfänger im Vereinigten Königreich wird der Steuerausweis „Steuerschuld verlagert an den Leistungsempfänger/Reverse-Charge“ mit 0,00€ ausgewiesen. 
  • Die Checkbox für „Anrechnung beibehalten, keine Geschäftsgebühren“ wird auch bei mehreren Geschäftsgebühren angezeigt. 
  • Die Anrechnung nach § 15a II RVG erfolgt in Kombination mit der Terminsgebühr korrekt. 
  • Die Anrechnung der Mahnbescheidsgebühr auf die Verfahrensgebühr erfolgt wieder vollumfänglich korrekt. 
  • Die Gebühr 2300 VV RVG wird korrekt auf die Gebühr 2303 VV RVG angerechnet. 
  • Die Postpauschale im Zusammenhang mit 2300, 3100 Alt 1 und 3104 VV RVG wurde korrigiert. 
  • Der Höchstsatz der Postpauschale in Verbindung mit Nr. 1009 VV RVG Hebegebühr wird wieder berücksichtigt. 

 KfA Strafsachen 

  • Der Focus der Abfrage der Wahlanwaltsgebühren steht wieder auf Nein. 

Korrekturrechnung 

  • Im Aktenkonto gebuchte Honorarauslagen stehen nach einer Teil-Korrekturrechnung wieder zur Abrechnung zur Verfügung. 

XRechnung 

  • Die XRechnung kann wieder als Korrekturrechnung übersandt werden. 

ZH-Abrechnung 

  • Die Anlage kann quer gedruckt werden. 

Kaufm. Rechnung 

  • Es erscheint keine Fehlermeldung mehr, wenn eine Kaufm. Rechnung ohne Aktennummer und gesetztem Haken bei „Lieferung“ erstellt werden soll. 

Kostenblatt 

  • Nach Umstellung des Kostenblatts auf SQL und einer misslungenen Umstellung der Akten auf SQL auftretende Unstimmigkeiten durch die erwartete zu lange interne Aktennummer wurden beseitigt. 
  • Nachträgliches Bearbeiten und Löschen von zur Benutzerakte gespeicherten Einträgen im Kostenblatt wurde ermöglicht. 

ZH I 

  • Im Multi-Timesheet wurde die Auswahl mehrerer hinterlegter Rufnummern ermöglicht. 

Grundmodul 

Aktenvorblätter 

  • Die Einstellungen „Aktenvorblatt immer oben“ in den Ansichtseinstellungen der E-Akte greift nun auch für selbst erstellte Aktenvor- und Zusatzblätter und bei unterschiedlichen Sortierkriterien. 

Cube 

  • Der Kurzbrief wurde aus dem Cube entfernt. 

PD / Hauptmenü 

  • Im Kontextmenü der Suchleiste des PD steht ein Bedienhinweis zur Verfügung. 
  • Das Programm Namenslisten reorganisieren ist nicht mehr verfügbar, wenn Akten auf SQL sind. Das Programm war über die Suche bisher noch aufrufbar. 
  • Der Entscheidungsfinder wurde in Rechtsfinder umbenannt 
  • Die Einstellungen zum Programmbaum und Programmdesk haben Tooltipps erhalten. 
  • Die Einstellungen zum Programmbaum haben die Überschrift PD Programmbaum Einstellungen erhalten. 

Aktenvorblätter 

  • Für das Aktenvorblatt wurde eine Einstellung zur Verfügung gestellt, mittels derer die Liste der angebotenen Aktenvor- und Zusatzblätter eingeschränkt werden kann. Eine Mehrfachauswahl ist möglich. Die Aktenvor- und Zusatzblätter, welche unter dieser Einstellung gewählt wurden, werden im Fenster Aktenvorblatt angezeigt. 

Benutzerverwaltung 

  • In der Spalte Adress-Nr. wurde das Adressbuch-Icon und der Aufruf des Adressfensters mit dem Tastenkürzel AltGr+A zur Verfügung gestellt.  

Allgemeine Einstellungen 

  • In den Allgemeinen Einstellungen werden die Benutzerdienste (Arbeitsplatzdienste) 6.24 Postkorbnachrichten und 6.31 Sofortnachrichten blau dargestellt. Es handelt sich nicht um zentrale Kanzleidienste. 
  • In den Allgemeinen Einstellungen wurde der Bereich Dienste von Benutzer aus dem Bereich Programmstart in einen neuen Bereich RA-MICRO Dienste verlagert. 

OneClick 

  • Es wurden diverse Anpassungen vorgenommen. 

Allgemein 

  • Bei Adressen und Akten auf SQL kam es im Zusammenhang mit der doppelten Datenhaltung (für den Mobil AP) zu einer Fehlermeldung „Insert_Data“. Dies wurde behoben. 

Wiedervorlagen 

  • Bei Akten auf SQL wird bei mehreren Wiedervorlagen zu einer Akte ein Tooltipp angezeigt. 

Kalender 

Kalender 3 

  • Datumsauswahl enthält einen Shortcut zur Auswahl des aktuellen Tagesdatums. 
  • Im Fenster „Termin bearbeiten“ wird die letzte Änderung sowie ein Link zur vollen Änderungs-Historie angezeigt. 
  • Nach Änderung einer Frist im Datenpool wird die Ansicht aktualisiert. 

Notariat 

  • Veräußerungsanzeigen können wieder erfasst werden, auch wenn die Urkundennummer noch nicht in der Urkundenrolle eingetragen wurde. 

Schriftverkehr 

Outlookschnittstelle 

  • Gesendete oder eingehende E-Mails wurden in Einzelfällen in der E-Akte als HTML gespeichert und geöffnet statt als .MSG. Dieses Fehlverhalten wurde behoben. 
  • Im Empfängerfeld der E-Mail können zusätzlich Aktennummern eingegeben werden. Mehrere Aktennummern werden – wie bei mehreren E-Mail Adressen - durch ein Komma oder Semikolon getrennt.  
  • Die Aktennummern können in verschiedenen Formaten eingegeben werden, unterstützt wird beispielsweise 1/21, 1-21, 1.21 oder 121. 

Wordschnittstelle 

  • Die Rubrum-Platzhalter wurden erweitert um Platzhalter für die 1.-3. Betreffzeilen für alle zur Akte erfassten Beteiligte. 
  • Beim Aktualisieren der E-Akte wechselt der Modus von „E-Akte“ zu „Dokumente“ wenn vorher in Word der Befehl zum Abspeichern eines Dokuments gegeben wurde. Dies wurde behoben 
  • In der RA-MICRO Ribbonleiste/Textbausteine/Stammdaten-PH einfügen wurden die neuen Rubrum-Platzhalter für 1.-3. Betreffzeile aller Beteiligter zur Akte aufgenommen. 
  • Im RA-MICRO Druckmenü wird im Fenster zum Beifügen von Anlagen die Spalte Kopien wieder eingeblendet, so dass beim Druck von Anlagen die Anzahl der Ausdrucke festgelegt werden kann. 
  • Im E-Versand wird die hinterlegte Bemerkung nun an den beA Postausgang übergeben. 
  • Im E-Versand wurde immer der hinterlegte Vorschlag für die Bemerkung gezogen, obwohl die entsprechenden Metadaten bei vorheriger Speicherung des Dokuments befüllt wurde. Dieses Fehlverhalten wurde behoben. 

Briefkopfdesigner 

  • Wenn Grafiken in den Briefkopf eingefügt und in der Größe verändert werden, diese dann an die richtige Stelle positioniert werden, verrutscht die Grafik nach der Speicherung um einige Millimeter. Dies wurde behoben. 

KTV 

  • Im Druckmenü wurde die Sofortnachricht integriert. Diese kann i.V.m. der Auswahl eines Postkorbes verwendet werden. 
  • Im Fenster Druckdatei speichern wurde die Sofortnachricht integriert. Diese kann i.V.m. der Auswahl eines Postkorbes verwendet werden. 
  • Im Menü Einfügen/RA-MICRO Textbaustein-Platzhalter/Stammdaten wurden die neuen Rubrum-Platzhalter für 1.-3. Betreffzeile aller Beteiligter zur Akte aufgenommen. 

TVM 

  • In TVM-Masken mit rechnenden Variablen für Gebührenberechnungen RVG (e20) und GKG (e26) erscheint bei Eingabe einer Aktennummer mit Jahrgang kleiner als 2021 eine Abfrage, worüber gewählt werden kann, ob die Berechnung nach der Gebührentabelle ab 2021 erfolgen soll oder nicht. Für Akten ab 2021 erfolgt die Berechnung generell nach den neuen Gebührentabellen. 

zentraler beA Dialog 

  • Beim beA- Versand wird die hinterlegte Bemerkgung im nachfolgenden
    Speicherdialog nun an den beA Postausgang übergeben 

ZV 

Foko buchen 

  • Die Programmfunktion sowie die Oberfläche Foko buchen wurde überarbeitet. Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit einer Verzinsung der außergerichtlichen Geschäftsgebühr nach Ablauf der Mahnfrist. Auch entstehende Gerichtskosten können zeitgleich bei Buchung einer Verfahrensgebühr nach Nr. 3305 VV RVG hinzugesetzt werden. 

Foko Fenster (AltGr + h) 

  • Die Programmfunktion sowie die Oberfläche wurden überarbeitet. Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit direkt in der Darstellung des Foko Fenster  Buchungen zu bearbeiten.