26.04.2021 Patch

Version 2021.1 (2021.04.001)

Gebühren

RVG

  • Falscher Vorschlagswert bei der Korrekturrechnung einer Rechnung mit mehreren Rechnungskörpern und unterschiedlichen Steuersätzen wurde berichtigt.
  • Für den KFA in sozialrechtlichen Angelegenheiten wurde die doppelte Anrechnung der Geschäftsgebühr korrigiert.
  • Die Einstellung zur alternativen Anrechnung der Geschäftsgebühr wurde aus den Einstellungen entfernt und steht nur noch den Kunden zur Verfügung, die diese gesetzt haben.
  • Die Zeile Zahlungen Auftraggeber/Dritte wird bei Teilrechnungen nicht mehr doppelt ausgegeben.
  • Der Gebührentatbestand 4141 VV RVG steht nunmehr in dem Formular-RVG Pflichtverteidiger zur Verfügung.
  • § 35 RVG weist jetzt auf neue StBVV-Tabelle.
  • Der Wert zu § 35 RVG iVm § 33 I StBVV wird korrekt ausgewiesen.
  • Die Mittelgebühr von Nr. 1005 und 1006 VV RVG i.V.m. der Verfahrensgebühr wird korrekt ausgegeben.
  • Die Auslagenpauschale für die Verfahrensgebühren Nr. 5109 VV RVG ff. werden i. V. m. der Terminsgebühr nur einmal berechnet.
  • Gebührenrechnung – Leerzeilen bei mehreren Streitwerten wird als Standard generiert.

Anwaltliche Verrechnungsstelle

  • Die Eintragung des Mandantenbeteffs wurde optimiert.

Zeithonorar II

  • ZH II Auswertung – Excel Export wurde optimiert.

Rechnungsordner

  • Das Schließen der Löschprotokolle im Rechnungsordner ist mit Esc möglich.

Kostentabelle

  • Die Rechnereingabe in der Kostentabelle wurde optimiert.
  • Die Anzeige der Werte in der Kostentabelle wurde verbessert.

Kostenrisiko

  • Übergabe der Quotentabelle ins Clipboard wurde zur Verfügung gestellt.
  • RVG bis 12/2020 wurde zusätzlich zu dem aktuellen RVG zur Verfügung gestellt.
  • Eine Erweiterung um die Speicherung des Ergebnisses in die E-Akte ist erfolgt.
  • Beim Wechsel ins Familien- oder Arbeitsrecht bleiben die bereits gewählte Tabelle sowie der Streitwert bestehen.
  • Das Programm wurde um die frei bestückbare Zeile “Weitere Kosten” erweitert.

Pfändungstabelle

  • Die Bildschirmposition der Pfändungstabelle wurde optimiert.

LHK-Index

  • Das Schließen des LHK-Index mit Esc wurde auf die Tabelle erweitert.

Aktenkonto

  • Im Aktenkonto steht ein neuer Druck-Dialog zur Verfügung.
  • Der LHK-Index wurde im RA-MICRO aktualisiert.

Aktenkonto

  • Im Aktenkonto steht nun ein neuer Druck-Dialog zur Verfügung.

Grundmodul

Allgemein

  • Sofern die Aktenkonvertierung bereits durchgeführt oder nicht zu Ende geführt wurde, erscheint nun bei erneuter Konvertierung eine Hinweisabfrage, dass alle Akten in der Zieldatenbank gelöscht werden. Mit OK werden alle Tabellen der Akten entfernt. Mit Abbruch wird der Datenpool nicht konvertiert.
  • Nach erfolgreicher Prüfung konnte die Aktenkonvertierung nicht sofort gestartet werden. Es erfolgte ein Eintrag im Protokoll, dass der Datenpool nicht konvertiert wurde. Dieses Verhalten wurde behoben.
  • Bei einer fehlgeschlagenen Adresskonvertierung werden in bereits vorhandenen Tabellen in der SQL Datenbank mögliche neuen Datenfelder bei erneuter Konvertierung hinzugefügt.
  • Die Einstellung 1.33 in den Allgemeinen Einstellung ermöglicht es, die in den Windows-Einstellungen hinterlegte Akzentfarbe für RA-MICRO Fenster zu übernehmen

Allgemeine Einstellungen

  • Das Tool Benutzerübersicht kann über die allgemeine Einstellung 1.32 aktiviert werden.
  • Mit der Allgemeinen Einstellung 6.02 RA-MICRO Autostart wird RA-MICRO mit Start des Betriebssystems ohne Login und Passwortabfrage ausgeführt.

Akte ändern

  • Bei Aufruf von Akte ändern aus einem anderen Programmteil wird die Aktennummer bei Übergabe direkt eingelesen und geöffnet – eine Bestätigung durch Enter entfällt.

Akten

  • Das Speichern von Einträgen zu Unterakten in der Aktenhistorie ist wieder möglich.
  • Im Aktenregister können die Spalten WV1 und WV2 sortiert werden.
  • Wenn im Fenster „Auswahl der gefundenen Akten“ ohne die Option „Mit abgelegten Akten“ gearbeitet wird, liegt der Fokus wieder auf der ersten Akte in der Liste. Unabhängig von der Sortierung.

Benutzerverwaltung/Rechteverwaltung

  • In der Rechteverwaltung konnte es zu falschen Verknüpfungen von Programmrechten mit Unterrechten kommen. Dies wurde behoben.

Telefonassistent

  • Wenn die von der Telefonanlage mitgeteilte Rufnummer Leerzeichen enthält, werden diese im Telefon-Assistenten bei der Anrufidentifizierung ignoriert und die gewünschte RA-MICRO Aktion bei Anruf wird durchgeführt.

Personal Desktop

  • Die Einstellungen für den Programmbaum des Hauptmenüs haben eine neue Einstellung – Icons einblenden / Icons ausblenden bekommen.
  • Wenn im Programmbaum die Einstellung „Minimale Größe Schrift und Icons“ eingestellt wird, dann wird auch die Breite des Programmbaums auf den minimalsten Wert gesetzt.
  • In die Liste „PD Extras“ wurde der Link zum beA Webclient und beck-Online aufgenommen.

Login-Fenster

  • Im Login-Fenster wurde ein Link zu den Allgemeinen Einstellungen (6.02) zur Verfügung gestellt. Der Link wird mit Inhalt des Passwort-Feldes aktiv.

vOffice

  • Wird der Kanzleiname im vOffice geändert, wird diese Änderung gespeichert.

DictaNet Office

  • Modernisierung und Optimierung der Statistikanzeige
  • Der Startprozess von DictaNet konnte beschleunigt werden
  • Optimierung des Hardwaretest für das Grundig Digta 7
  • Weitere Optimierungen bei Einsatz von Bildschirmen mit sehr hoher Auflösung

Kalender

Kalender 3

  • Optimierungen beim Einrichten der Outlook Synchronisation sind erfolgt.
  • Optimierungen bei der Synchronisation ganztägiger Termine mit Outlook sind erfolgt.
  • Im Eingabefeld für einen Akten-Bereich kann über einen Namen nach Akten gesucht werden.
  • Privattermine anderer Nutzer können nicht mehr über das Kontext-Menü eingesehen und geöffnet werden.
  • Termine in mehreren Kalendern werden in der Tagesübersicht nicht mehr mehrfach aufgelistet

FiBu

Fibu I

  • BWA: Bei vorhandenem Schaltjahr wird im Auswertungszeitraum „Voranmeldung“ der 29.02. in den Werten des Vorjahresvergleiches bzw. des Drei-Jahres-Vergleiches mitberücksichtigt.
  • E/Ü Formular: Das Formular 2020 wurde im Programm eingebunden.
  • Elster: Nicht steuerbare Umsätze zu den Kennziffern 21 und 45 werden wieder in das Umsatzsteuer-Voranmeldungsformular 2021 übernommen.
  • Die Oberfläche des Kanzleistatus wurde modernisiert.
  • Buchen: Die zuletzt erfasste Buchung wird im Stapel wieder angezeigt.
  • In der Aktenhistorie werden nun auch wieder Buchungen von Unterakten auf SQL mit aufgeführt.
  • Elster wurde auf eine neue ElsterXML Version 11 umgestellt. Im Zuge dessen erfolgte mit Version 2.29.0 eine Umstellung der Transportverschlüsselung von PKCS#7v1.5 auf CMSEnvelopedData.

Fibu II

  • Der Aktenwächter überwacht nunmehr auch exakt die Höhe von Zahlungseingängen für Aktenkonten bei vereinbarter Ratenzahlung.

Lohn

  • Es erfolgt innerhalb der Funktion „Druck Abrechnung Listen“ keine Übergabe mehr an den Zahlungsverkehr sollte die Meldung, dass Bankdaten zu einer Adresse unvollständig sind, mit Abbrechen bestätigt werden.
  • Die Zusatzbeitragsberechnung bei nachträglichem Krankenkassenwechsel eines Mitarbeiters in den elektronischen Beitragsnachweisen wurde angepasst.

E-Workflow

Adobe Schnittstelle

  • Die Adobe Schnittstelle unterstützt nun die Adobe Acrobat DC und Pro Version. Der Download kann über die Website https://wissenspool.ra-micro.de/downloads/ erfolgen. Die Installation der Adobe Schnittstelle für Adobe Acrobat DC oder Adobe Acrobat DC Pro kann nur erfolgen, wenn auf dem Arbeitsplatz eine Installation von Adobe vorliegt.

E-Workflow Einstellungen

  • Die E-Workflow Einstellungen können wieder gespeichert werden.

Posteingang

  • Es wurden Anpassungen zur Skalierung des Posteingangs vorgenommen.

WebAkte

  • Eine Fehlermeldung bei Aufruf des Fensters „Senden an Kfz-Schadenmanager“ wurde abgefangen.
  • Die Daten im Dialog „Senden an Kfz-Schadenmanager“ werden wieder korrekt vorgeschlagen.

E-Akte

  • Die ausgewählte Sortierung in der E-Akte wurde dahingehend erweitert, dass sich diese nunmehr auch innerhalb der Unterordner der E-Akte und den Anlagen zu Hauptdokumenten auswirkt.
  • Die Routine zur Validierung der Datensätze bei der Aktenablage wurde optimiert.
  • Zur besseren Strukturierung in der E-Akte wurde im Speicherdialog beim Markieren mehrerer E-Mails über das Kontextmenü die Auswahl des Unterordners zur Verfügung gestellt.
  • Die PDF-Vorschau für E-Mails mit Umlauten, welche über die Outlookschnittstelle gespeichert werden, ist nun ohne Hieroglyphen.

Schriftverkehr

externe Wordschnittstelle

  • Ist im E-Versand nur ein Gericht mit dem Versandweg „beA“ gewählt, kann „eEB“ nicht angehakt werden, da die eEB-Anforderung bei Gerichten nicht möglich ist.
  • TIFF-Anlagen werden nun im Originalformat über den E-Versand an das beA Postausgangsfach übergeben.
  • Eine über Standardtexte/Grußformelgenerator erstellte Grußformel wird über den E-Versand bei Versandweg E-Mail/E-Brief wieder korrekt dargestellt.
  • Im E-Versand erfolgt das Speichern bei mehreren identischen Unterordnern nun in dem ausgewählten Unterordner.
  • Für das Fehlverhalten, dass beim Drucken über die RA-MICRO Druckersteuerung leere Seiten gedruckt werden, wurde eine Optimierung vorgenommen.
  • Nutzt man bei einem docx-Dokument einen Abschnittswechsel und hat in den Einstellungen die Word-Druckersteuerung hinterlegt, so werden beim Druck wieder alle Seiten gedruckt und nicht nur die erste Seite.

EA Outlookschnittstelle

  • Zur besseren Strukturierung in der E-Akte wurde im Speicherdialog beim Markieren mehrerer E-Mails über das Kontextmenü die Auswahl des Unterordners zur Verfügung gestellt.

externe Excelschnittstelle

  • Beim Speichern bsw. einer E-Mail mit Excel-Anlage in die E-Akte/Postkorb erscheint im Hintergrund nicht mehr der Lizenzdialog von Excel.

Textbausteinverwaltung

  • Der Aufruf des Programms Standardtexte wurde aus der Menüleiste in den Tree/der Ordnerstruktur verlagert.

E-Versand / Senden an beA Postausgang

  • Beim E-Versand/Senden an beA Postausgang erfolgt nach gesetzter Systemeinstellung Uhrzeitformat mit Zusatz „Uhr“ nun auch wieder die Übergabe an den beA Postausgang.
  • Ist nur ein Gericht mit dem Versandweg „beA“ gewählt, kann „eEB“ nicht angehakt werden, da die eEB-Anforderung bei Gerichten nicht möglich ist.

Kanzlei-Textverarbeitung

  • Über das Menü Ansicht\Kopf-/Fußzeile wird die Fußzeile wieder eingeblendet und kann bearbeitet werden.
  • Bei Übergabe einer über das Druckmenü beigefügten PDF-Anlage ohne Bemerkung an das beA Postausgangsfach wird die Anlage nun korrekt im PDF-Format beigefügt.

Notariat

Insolvenzverfahren:

  • die Vergütung wurde gemäß den neuen gesetzlichen Bestimmungen zum 01.01.2021 angepasst;
  • die Formulare für den Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurden an das nunmehr vorliegende amtliche Formular angepasst;
  • der Ausdruck der Anlage 6 bei dem Antrag auf Verbraucherinsolvenz wurde überarbeitet;
  • die Berechnung bestrittener, teilweise bestrittener, auflösend oder aufschiebend bedingter Forderungen sowie Ausfallforderungen in Anlage 6 und 7A (Einmalzahlung/feste Raten) des Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde korrigiert;
  • in das Formular zum Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wurde ein neuer Platzhalter für das Geschlecht „divers“ eingebunden.

E-Notarpostfach:

  • der zuletzt verwendete Benutzername wird bei der Anmeldung im E-Notarpostfach vorgeschlagen;
  • die Slidermeldung bei fehlgeschlagener Anmeldung im E-Notarpostfach wurde angepasst;
  • bei aktiviertem beN wurde beim Login die Prüfung um die Rollen beN-XNA (Notariatsmitarbeiter) und XNA (Notariat) erweitert;
  • die Hinweismeldung bei Abweichen der Systemzeit wurde verbessert.
  • Im Bereich der Beglaubigung können nun auch Dokumente direkt aus der E-Akte ausgewählt werden.
  • Fehler beim Einlesen der Adressen im Bereich der Registeranmeldung wurden behoben.

ZV

  • ZV-Auftrag Formular: Das Auslesen der eingegebenen Aktennummer wurde optimiert. Ist kein Unterkonto vorhanden, wird das Auswahlfenster übersprungen.
  • Bei ZV für ein registriertes Inkassounternehmen wurde die Wandlung der Kosten für das Mahnverfahren in festgesetzten Kosten verbessert.
  • Die Berechnung der Zinsen aus festgesetzten Kosten nach der Bankenmethode wurde verbessert.
  • Foko drucken/exportieren: Die Enter- und Tabreihenfolge wurde überarbeitet.
  • Foko Fenster: Bei Übergabe an den E-Versand-Dialog wird kein ZV-Text automatisiert übergeben. Die Auswahl eines Textes für E-Mail/E-Brief wird im E-Versand-Dialog getroffen.
  • Beim Import von Forderungssachen werden nunmehr Aktennummern entsprechend der zentral festgelegten laufenden Nummer verwendet.
  • Bei Einsatz eines SQL-Servers für die Datenhaltung der Adressen erfolgt der Import von Forderungssachen ohne die Anzeige von Hinweismeldungen.
  • MB erstellen: Die Prüfung auf erforderliche RA-MICRO Angaben des Geschäftszeichens des Antragstellers/Prozessbevollmächtigten wurde optimiert.
  • Die Auslagen aus dem Arbeitsgerichtsmahnbescheid werden im Vollstreckungsbescheid wieder übernommen.